ein Bild

Promo (bis 1998 DJ Promo) ist das Pseudonym des niederländischen Hardcore-Techno-Produzenten und DJs Sebastian Hoff. Sebastian Hoff begann seine Karriere 1992 als DJ. Zunächst legte er auf kleineren Gabberpartys auf, die zum Teil in der Nachbarschaft oder in Sporthallen stattfanden. Hier knüpfte er Verbindungen zu weiteren, bekannteren DJs der Szene. Seinen ersten größeren Erfolg feierte Hoff 1997 mit dem Happy-Hardcore-Track Shut Up!, der ein Sample aus dem Hit Don't Speak von No Doubt enthält. Veröffentlicht wurde der Track ohne Angabe eines Pseudonym auf dem ID&T-Sublabel XXX Rated, das Schallplatten veröffentlichte (jeweils limitiert auf 500 Stück), deren Tracks nicht lizenzierte Samples enthielten. Vertreten war Shut Up! außerdem auf der CD-Compilation "Thunderdome XVIII - Psycho Silence", dort allerdings aufgelistet unter seinem Pseudonym "DJ Promo". Während Hoff von 1996 bis 1997 hauptsächlich "klassischen" Hardcore Techno sowie Happy Hardcore produzierte, konzentrierte er sich später auf die Genres Mainstyle, Trancecore (auch unter dem Pseudonym Unknown) und vor allem Industrial Hardcore. Oft benutzt Hoff in seinen Produktionen Vocalsamples aus Hip-Hop-Tracks. Im Sommer des Jahres 2000 gründete Hoff zusammen mit seinem Kollegen Martijn Mobron (alias DJ X-Ess und Boris Valeo) das Independentlabel The Third Movement, welches sich vor allem durch einige Industrial Hardcore Veröffentlichungen einen Namen in der Gabberszene machte. Drei Jahre später verließ Mobron das Label und Hoff führte es ohne ihn weiter. Im Jahre 2003 widmete Hoff dem an Krebs verstorbenen Hardcore-Techno-Produzenten und DJ Peter-Paul Pigmans (alias 3 Steps Ahead), den Track Hear This Cry (Dedicated To PPP).

 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=